Körperpflege

Hautpflege

Fotolia_53591332_Subscription_Monthly_XL

Quelle: © Sergejs Rahunoks - Fotolia.com

Hautpflege gehört für jeden Menschen zum normalen Alltag dazu. Dabei lassen sich unterschiedliche Arten der Hautpflege und verschiedene Pflegerituale unterscheiden. Wer sich bisher nur wenig um die Pflege seiner Haut gekümmert hat, sollte am besten gleich damit anfangen. Denn nur so kann die Haut gesund und straff erhalten werden.

Warum ist Hautpflege wichtig?

Hautpflege sorgt zum einen für die Gesundheit der Haut an Gesicht und Körper. Zum anderen werden damit aber auch kosmetische Bedürfnisse erfüllt. Durch Hautpflege kann zum Beispiel in vielen Fällen unreine Haut verhindert werden. Auch trockene Haut muss gut gepflegt werden, damit die Trockenheit nicht noch weiter zunimmt und zu weiteren Problemen führt. Wer eine Hauterkrankung hat (wie zum Beispiel Neurodermitis) muss selbstverständlich sehr auf die richtige Pflege mit den richtigen Produkten achten. In diesem Fall sollte ein Hautarzt für die Beratung hinzugezogen werden, um die richtige Form der Hautpflege zu wählen.

Die Auswahl der richtigen Pflegeprodukte

Pflegeprodukte für Gesichtshaut und Körperhaut gibt es unzählige. Dennoch ist es nicht egal, welches Produkt gewählt wird. Wer ein Pflegeprodukt kauft, sollte sich nicht in erster Linie von einer schönen Verpackung oder dem angenehmen Duft leiten lassen. Viel wichtiger sind nämlich die Inhaltsstoffe des Produkts sowie ihre Herkunft. Besonders verträglich ist zumeist Naturkosmetik. Die Inhaltsstoffe des ausgesuchten Produkts sollten hier ein Bio-Siegel besitzen. Naturkosmetik schont die Umwelt und wird auch von problematischer Haut oft sehr gut vertragen.
Wer Hautpflegeprodukte kauft, benötigt Reinigungs- und Pflegeprodukte einmal für die Gesichtshaut und einmal für die Körperhaut. Produkte für den Körper sollten nicht im Gesicht angewendet werden, da sie hierfür nicht geeignet sind und zum Beispiel Pickel verursachen können.

Wann lohnt sich professionelle Hautpflege?

Grundsätzlich ist Hautpflege sehr einfach und mit den richtigen Produkten auch sehr angenehm und effektiv. Dennoch kann es Situationen geben, in denen professionelle Hautpflege Sinn macht. Dies sind zum einen Fälle, in denen die Haut problematisch ist oder wurde. Zu entsprechenden Problemen zählen juckende Haut oder Hautunreinheiten, die sich hartnäckig halten. Eine Kosmetikerin hat hier viele Möglichkeiten, wirksame Abhilfe zu schaffen. Auf der anderen Seite kann eine professionelle Hautpflege auch einfach der Entspannung dienen. Eine solche Wellness-Behandlung beinhaltet zum Beispiel Massagen und Gesichtsmasken, die das Hautgefühl nachhaltig verbessern können.